Site logo

30 Jahre Schädlingsbekämpfung

GARTENWANZE (RHAPHIGASTER NEBULOSA)
Gartenwanze (Rhaphigaster nebulosa)
Gartenwanze

Kennzeichen: Die Färbung der Oberseite ist graubraun mit ungleichmäßig verteilten Punktgruben. Die Membran ist dunkelbraun gefleckt, der Seitenrand des Hinterleibs ist hellgelb und weist schwarze Flecken auf. Die Körperunterseite ist hell und mit schwarzen Punkten besetzt. Die Grundfarbe der Fühler ist schwarz, aber das 4. und 5. Glied ist an der Basis breit weißgelb geringelt.

Länge: 14 - 16 mm

Lebensraum: Laubwälder, Parks, Gärten.

Entwicklung:
Die erwachsene Wanze überwintert. Oft versucht sie ein Winterversteck in Häusern zu finden. Dies können Rollokästen Verkleidungen u.ä. sein. Im Frühjahr findet Mann die Tiere sehr oft und auch massenhaft in Räumen wieder. Die Tiere wollen jedoch dann nur in Freie. Nicht gesundheitsschädlich. Einstufung erfolgt nur als Lästling.

Ernährung:
Saugt an Laubbäumen, gelegentlich auch an toten Insekten.

Verbreitung:
Europa, Asien.

Bekämpfung:
In der Regel nicht erforderlich. Präventiv kann man im Herbst Rollokästen, Verkleidungen und ähnliches z.B. mit Silikagel / Ultrasil behandeln. Fassaden können im Zuwanderungsbereich mit einem insektizidem Sprühbelag versehen werden. Z.B. Cislin, Tenopa, Empire usw.